Besser als die Gesamtbranche

01.06.2007

Im Facheinzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf hat es im April nominal wie real Zuwächse gegeben

Auch im April hat der Facheinzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf besser abgeschnitten als der Einzelhandel insgesamt. Nominal hat dieses Handelssegment 0,2 Prozent und real 0,4 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahresmonat. Der gesamte Einzelhandel hat zwar ein Umsatzplus von nominal 0,4 Prozent erzielt; real lagen die Werte allerdings um 0,6 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats.
Die Statistik der zurückliegenden Monate finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (siehe unten: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch