Kein Rückzug

Entgegen anders lautenden Berichten gibt Akzo Nobel Deco das DIY-Geschäft nicht auf

Die Akzo Nobel Deco GmbH, Köln, will ihr Geschäft im Baumarktbereich neu aufstellen. Dadurch sollen den Kunden, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens, in Zukunft erweiterte Serviceleistungen geboten werden. Die Zentrale des DIY-Geschäfts soll weiterhin am Standort Köln bleiben, die Logistik dagegen soll in das bereits bestehende Logistikzentrum in Wunstorf verlagert werden. "Aufgrund der guten Konjunktur hat sich unser Absatz sehr erfreulich entwickelt", erläutert Egbert Steenhuis, Geschäftsführer der Akzo Nobel Deco GmbH. "Dadurch ist eine Veränderung unseres Vertriebs in Richtung Baumärkte erforderlich geworden." Anders lautende Gerüchte, nach denen das DIY-Geschäft eingestellt werde, wurden von Seiten des Unternehmens dementiert.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch