Verbessertes Ergebnis

19.06.2007
Xella profitiert von der anhaltend guten Baukonjunktur

Trotz eines guten Geschäftsverlaufs sank der Umsatz von Xella 2006 im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent von 1.274 Mio. € auf 1.243 Mio. €. Ursache dafür sei der Verkauf der Sparte Halfen Befestigungstechnik, meldet das Duisburger Unternehmen. Ohne diesen Effekt wäre der Umsatz um 15 Prozent gestiegen. Das Ergebnis vor Steuern verbesserte sich um 54 Prozent von 81 Mio. € im Vorjahr auf 125 Mio. €. Bereinigt um Halfen sei das Ergebnis um 30 Prozent gestiegen. Die Zahl der Mitarbeiter sank von 8.495 auf 7.413. Von dem Aufschwung der Baukonjunktur vor allem in Deutschland, heißt es weiter, und der anhaltend guten Nachfrage in allen wichtigen Märkten hätten im abgelaufenen Geschäftsjahr alle drei Sparten der Duisburger Xella International GmbH profitiert: Baustoffe, Trockenbau-Systeme und Rohstoffe.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch