Injektionstrichter in verbesserter Form

31.07.2007

Die Firma Mem hat den Injektionstrichter zum Verfüllen der Mem Trockenen Wand verbessert. Das neue optimierte Produkt hat einen Dichtring als Rücklaufstopp erhalten. So werde verhindert, dass die Injektionsflüssigkeit aus dem Bohrloch zurücklaufe, beispielsweise bei zu groß geratenen Bohrlöchern. Des Weiteren wurde der Trichter in seiner Stabilität optimiert und hat jetzt eine erweiterte Skalierung erhalten. Wie gewohnt befinden sich sechs Injektionstrichter in einem Karton. Der Karton wurde dem neuen überarbeiteten Marken-Layout angepasst.
www.mem.de
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch