Starker Rückgang

06.09.2007
Wohnungsbaugenehmigungen für Wohnungen in Ein- und Zweifamilienhäusern führen die Negativstatistik an

Von Januar bis Juni 2007 wurde in Deutschland der Bau von 87.600 Wohnungen genehmigt. Das waren laut Statistischem Bundesamt 37,9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Bei 76.400 genehmigten Wohnungen handelt es sich um Neubauwohnungen in Wohngebäuden. Der Rückgang von Baugenehmigungen für Wohnungen in Ein- und Zweifamilienhäusern ist dabei mit -46,8 Prozent und -49,6 Prozent deutlich höher ausgefallen als die Abnahme um -17,8 Prozent bei der Genehmigung von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch