Erfa neu erfahren

14.09.2007
Die Decor-Union regelt ihre Erfahrungsaustauschgruppen wegen Mitgliederzuwachs neu

Erfahrungsaustauschgruppen (kurz Erfa-Gruppen genannt) sind dazu da, gegenseitige Erfahrungen aus dem betrieblichen Alltag auszutauschen und Probleme zu lösen. Im Groß- und Einzelhandel vieler Branchen sind sie als Impulsgeber für die Teilnehmer vorhanden. Auch Decor-Union, Hannover, hat vor einigen Jahren solche Erfa-Gruppen eingerichtet, die von externen Unternehmensberatern geführt werden.Jetzt mache der Zuwachs von Mitgliedsfirmen, so das Unternehmen, eine Neuaufteilung der Gruppen erforderlich. Denn die einzelnen Erfa-Gruppen sollen nicht mehr als 12 bis 15 Firmen umfassen. Außerdem sollten sie so zusammengesetzt sein, dass sich die Mitglieder in Ausrichtung und Größe auf einem Niveau befinden und nicht im Wettbewerb zueinander stehen. So sind bei den Profi-Fachgeschäften in letzter Zeit mehrere Firmen mit dem Schwerpunkt Farbe hinzugekommen. Aus diesem Grund werden aus bestehenden Gruppen einige Firmen ausgegliedert und mit den Neumitgliedern zu einer weiteren Erfa-Gruppe zusammengeführt. Start für die erste Veranstaltung ist bereits im September 2007.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch