Ostwärts

23.06.2008
Die PLMA rechnet mit einem stark steigenden Anteil der Handelsmarken in Osteuropa

Die PLMA (Private Label Manufacturers Association) rechnet mit einem stark steigenden Anteil der Handelsmarken in den sich entwickelnden Einzelhandelsmärkten Mittel- und Osteuropas in den kommenden Jahren. Derzeit liegt dieser Anteil in Ländern wie Polen mit 21 Prozent, Ungarn mit 25 Prozent oder der Tschechischen Republik mit 27 Prozent noch vergleichsweise niedrig. Der Anteil der Handelsmarken in Europa ist im Vereinigten Königreich mit 43 Prozent am höchsten, in Italien mit 16 Prozent am niedrigsten. In Deutschland liegt er bei 39,5 Prozent bei der Menge, bei 30,8 Prozent beim Wert. Die Daten lassen allerdings nur einen begrenzen Rückschluss auf die DIY-Branche zu, da überwiegend Produkte Lebensmittelbranche erfasst werden.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch