Nachgeburt

30.07.2008
Die Abkürzung EAN soll verschwinden, zugunsten eines englischen Akronyms

Ab 2009 soll in Deutschland der Begriff EAN (Internationale Artikelnummer), der seit mehr als 25 Jahren für effiziente Kassierprozesse im Einzelhandel steht, sukzessive aus Fachpresse, IT-Dokumentationen und Datenbanken verschwinden. Er wird ersetzt durch GTIN. Die neue Abkürzung steht für "Global Trade Item Number". Mit dem Zusammenlegen der weltweit tätigen Dachorganisation EAN mit dem nordamerikanischen UCC (Uniform Code Council) zu der heutigen GS1 (Global Standards 1) im Jahr 2002 soll nun auch für die kompatiblen Identsysteme EAN und UPC (Uniform Product Code) ein neuer Begriff etabliert werden.
Bisheriger Begriff
Neuer Begriff
EAN, Internationale Artikelnummer
GTIN, Global Trade ITEM Number
ILN, Internationale Lokationsnummer
GLN, Global Location Number
ILN-Basisnummer
GS1-Basisnummer
EAN 128-Strichcodesymbol
GS1 128-Strichcodsymbol
EAN DataMatrix
GS1 DataMatrix
EAN-Standards
GS1-Standards
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch