Konzern top, Baumärkte hop

07.08.2008
Die Baywa legte Halbjahreszahlen vor; Baumarktumsätze gingen um 2,2 Prozent zurück

Einen "sehr guten Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2008" meldet der neue Vorstandsvorsitzende der Münchener Baywa, Klaus Josef Lutz. Der Konzern habe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Vor allem das Segment Agrar könne aufgrund der außergewöhnlichen Marktsituation überdurchschnittliche Zuwächse ausweisen, berichtete Lutz in München. Der Umsatz des Baywa-Konzerns kletterte um 28,3 Prozent auf 4,4 Mrd. €. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) konnte in den ersten sechs Monaten auf 80 Mio. € verdoppelt werden. Den größten Umsatzanstieg erreichte der Konzern im Segment Agrar. 2,2 Mrd. € bedeuten ein Plus von 37,0 Prozent und eine neue Rekordmarke für die ersten sechs Monate. Das Segment Bau weist dagegen mit 831 Mio. € einen nur leicht gestiegenen Umsatz aus. Die Baustoffhandelsumsätze stiegen dabei um 5,3 Prozent auf 590 Mio. € an, das Einzelhandelsgeschäft der Bau- und Gartenmärkte lag bis zur Jahresmitte mit 241 Mio. € um 2,2 Prozent unter der Vergleichszahl des Vorjahres. Vor allem im Sortimentsbereich Garten seien wegen verregneter Frühjahrsmonate Pflanzenumsätze teilweise ausgefallen. Weiter hätte sich die strategische Standortoptimierung der Sparte bemerkbar gemacht.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch