Stimmungsdämpfung

22.08.2008
BBE Retail Experts: Einzelhandelsklima auf dem tiefsten Punkt seit Jahresbeginn

Die Stimmung der deutschen Einzelhändler hat sich im Juli nochmals verschlechtert, so dass die Indexkurve ihre Negativtendenz fortsetzte. Der BBE-Retail-Index Einzelhandelsklima büßte mehr als acht Punkte ein und sank mit knapp 87 Punkten auf den tiefsten Stand seit Jahresbeginn. Auslöser für den erneuten Stimmungseinbruch sind nach Meinung der BBE-Experten die vielerorts ernüchternden Umsatzergebnisse. Der Einzelhandel konnte bislang nicht genügend vom konjunkturellen Aufschwung partizipieren; ständig steigende Energiekosten sowie das Thema Altersvorsorge drückten auf die Konsumfreudigkeit der Verbraucher. Die Hoffnung und positive Erwartung zahlreicher Händler im ersten Quartal dieses Jahres haben sich nicht erfüllt; viele haben offensichtlich ihre Erwartungshaltung angepasst. Mehr als 40 Prozent der befragten Einzelhändler hatten im vergangenen Monat Umsatzrückgänge zu beklagen; einem guten Viertel der Händler gelang es zumindest, das Vorjahresniveau zu halten. Lediglich 29 Prozent der Händler konnten sich über Umsatzzuwächse freuen. So überrascht es nicht, dass gegenwärtig jeder vierte Einzelhändler die eigene Unternehmenssituation negativ beurteilt. Das Gros der Befragten (47 Prozent) äußert sich allerdings noch zurückhaltend und spricht immerhin von einer mittelmäßigen Firmenlage.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch