Umzug nach Verkauf

22.10.2008
Nach der Übernahme durch Investoren soll das Saatgutunternehmen Flora Frey im nächsten Frühjahr von Solingen nach Quedlinburg verlagert werden

Der Sitz des Saatgutanbieters Flora Frey soll von Solingen nach Quedlinburg verlegt werden. Das Unternehmen gehört seit Juli 2008 nicht mehr zur französischen Vilmorin-Gruppe, sondern ist von Privatinvestoren aus dem Umfeld der Münchner GCI Management übernommen worden. Der Umzug soll bereits im Frühjahr 2009 erfolgen. Ausschlaggebend sind günstigere Produktionskosten in der traditionell mit dem Saatgutgeschäft verbundenen Stadt am Harz. Betroffen von der geplanten Verlagerung sind 89 Mitarbeiter am Standort Solingen. Ein Sozialplan wurde vereinbart. Der Betrieb hat zuletzt einen Jahresumsatz von rund 15 Mio. € erzielt, dabei allerdings Verlust gemacht. Das zu Flora Frey gehörende Unternehmen Carl Sperling mit der Marke „Sperli“ soll am Standort Lüneburg weitergeführt werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch