User halten sich zurück

Erstmals geht die Zahl der Internetnutzer zurück, die ihre Weihnachtsgeschenke online kaufen wollen

In den zurückliegenden Jahren war Weihnachtsshopping im Internet immer für eine Erfolgsmeldung gut. Sechs Jahre lang ist der Anteil der Nutzer, die ihre Weihnachtsgeschenke online einkaufen wollen, kontinuierlich gestiegen. In diesem Jahr deutet sich erstmals eine Trendwende an, berichtet der Beratungsdienstleister Fittkau & Maaß aus einer Umfrage unter 25.000 Internetnutzern in der Vorweihnachtszeit. Im Vergleich zum Vorjahr planen demnach weniger Nutzer, die guten Gaben, die unterm Christbaum liegen sollen, im Netz zu kaufen. Ihr Anteil liegt mit 47,4 Prozent mehr als drei Prozentpunkte unter dem Wert von 2007. Abzuwarten bleibt, wie viele Nutzer dann auch tatsächlich beim virtuellen Weihnachtsmann bestellen. In der Vergangenheit haben stets mehr Nutzer online Geschenke eingekauft als ursprünglich geplant.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch