Hoch, aber abgeschwächt

02.01.2009
Die Preise sind 2008 so stark wie seit 14 Jahren nicht gestiegen. Seit dem Sommer geht die Inflationsrate aber wieder zurück

Die Verbraucherpreise sind im Jahr 2008 voraussichtlich um 2,6 Prozent im Jahresdurchschnitt gestiegen. Das ist die höchste Jahresteuerungsrate seit 14 Jahren, teilt das Statistische Bundesamt mit. Für Dezember 2008 wird sich den derzeit vorliegenden Zahlen zufolge eine Inflationsrate von 1,1 Prozent ergeben. Gegenüber November hat sich die Lebenshaltung um 0,3 Prozent verteuert.
Das Jahr 2008 hatte mit relativ hohen Inflationsraten begonnen, die in den Monaten Juni und Juli mit jeweils 3,3 Prozent gegenüber den Vorjahresmonaten ihren höchsten Stand erreichten. Seitdem hat sich der Preisauftrieb abgeschwächt. Seit November liegt er wieder unter zwei Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch