Unter Vorjahr

14.01.2009
Der Facheinzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf hat den November mit einem Umsatzminus abgeschlossen

Um real 3,7 Prozent lag der Umsatz des Facheinzelhandels mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf im November 2008 unter dem Ergebnis des Vorjahresmonats. Damit hat die Branche von Januar bis November genau den Umsatz aus den ersten elf Monaten 2007 erzielt, wie aus den Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervorgeht.
Insgesamt hat der Einzelhandel im November real 3,0 Prozent weniger umgesetzt als im Vorjahresmonat. Im gesamten Jahr 2008, schätzen die amtlichen Statistiker, hat der Einzelhandel real knapp (-0,5 bis 0,0 Prozent) das Niveau von 2007 erreicht.
Die Zahlen aus den zurückliegenden Monaten finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. unten: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch