Eurobaustoff wächst wieder

03.04.2009
Landmaxx wechselt zur Baustoff-Kooperation. Insgesamt kommen zwölf neue Standorte in Sachsen und Brandenburg hinzu

Nach der Raiffeisen BHG Waldkirchen EG, Waldkirchen, mit ihren drei Niederlassungen in Scharfenstein, Herold und Lengefeld, hat ein zweites sächsisches Unternehmen den Weg zur Eurobaustoff gefunden. Rückwirkend zum 1. Januar 2009 wird die Landmaxx BHG GmbH & Co. KG, Coswig, mit ihren zwölf Niederlassungen Gesellschafter der Eurobaustoff Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim.Landmaxx entstand am 1. März 2006. Damals übernahm sie die insolvente Raiffeisen Baywa BHG Coswig mit ihren elf Märkten in Bad Lausick, Frohburg, Großenhain, Klipphausen, Lommatzsch, Naunhof, Nossen, Ortrand sowie Radeberg, Radebeul und Radeburg. Anfang April 2007 kam dann noch die zwölfte Niederlassung am Standort Coswig hinzu, wo sich auch die Unternehmenszentrale befindet. Der Schwerpunkt der Landmaxx-Gruppe liegt auf dem Baustoff-Fachhandel. Damit werden weit mehr als 50 Prozent des Außenumsatzes erzielt, der bei über 17 Mio. € liegt. Das Unternehmen beschäftigt 105 Mitarbeiter und 15 Auszubildende.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch