An der Wendemarke

08.04.2009
Jungheinrich erzielte 2008 einen neuen Umsatzrekord, erwartet aber für 2009 deutliche Rückgänge

Die Jungheinrich AG, Hamburg, erzielte 2008 einen Konzernumsatz von 2,145 Mrd. €. Das sind sieben Prozent mehr als im Vorjahr. Dies sei, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens, das zweitbeste Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Das Inlandsgeschäft wuchs im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent, während die Auslandsumsätze mit sechs Prozent weniger stark zulegten. Dadurch sank die Auslandsquote um einen Prozentpunkt auf 74 Prozent. Alle Geschäftsfelder trugen zum Umsatzwachstum bei. Den größten Zuwachs erzielte das Neugeschäft mit einer Steigerung von neun Prozent. In den ersten zwei Monaten des Jahres 2009 setzte sich allerdings die rückläufige Tendenz des vierten Quartals 2008 fort. Der Auftragseingangswert sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 31 Prozent auf 254 Mio. € (Vorjahr: 368 Mio. €). Insgesamt erwartet das Unternehmen für 2009 einen deutlichen Markt- und Geschäftsrückgang.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch