Krise hinterlässt Spuren

05.05.2009
Die Brüder Mannesmann AG zeigt sich trotz eines deutlichen Umsatzrückgangs im Jahr 2008 zufrieden

Die Brüder Mannesmann AG hat im Geschäftsjahr 2008 einen Gesamtumsatz von 83,9 Mio. € (Vorjahr: 90,6 Mio. €) erreicht. Trotz des Rückgangs von 7,4 Prozent bezeichnet die Gesellschaft das Geschäftsjahr 2008 vor dem Hintergrund der krisenhaften gesamtwirtschaftlichen Entwicklung als "noch sehr zufriedenstellend". Das Betriebsergebnis konnte von 3,5 Mio. € im Jahr 2007 auf 3,7 Mio. € im Jahr 2008 gesteigert werden. Mit der Werkzeughandelssparte erzielte die Holdinggesellschaft einen Umsatz von 42,9 Mio. € (Vorjahr: 61 Mio. €) und mit der Armaturensparte 40,1 Mio. € (Vorjahr: 28,9 Mio. €). "Die beiden operativ tätigen Sparten des Brüder Mannesmann-Konzerns, Werkzeughandel und Armaturenhandel," sagte Jürgen Schafstein, der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, "befinden sich in der bestmöglichen Ausgangsposition, um die Krise zu meistern."
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch