Leichter Umsatzrückgang

13.05.2009
Der Verkaufsumsatz der Hagebaumärkte liegt 1,8 Prozent höher als im Vorjahr

Die Hagebau, Soltau, meldet für den zentral fakturierten Umsatz in Deutschland (inklusive Zentralläger) im ersten Quartal einen Rückgang um 1,5 Prozent auf 869,8 Mio. €. Die Gruppenerlöse der Kooperation aus deutschen und österreichischen Baustoff-, Holz- und Fliesenhändlern sowie Baumarktbetreibern erreichten 908,9 Mio. € (-2,2 Prozent). Wie aus Soltau weiter verlautet, musste der Fachhandel in den ersten drei Monaten insgesamt eine Umsatzreduzierung von 7,1 Prozent hinnehmen. Um 7,7 Prozent unter Vorjahresniveau lag der Baustoffhandel, während der Holzhandel (-6,4 Prozent) und der Fliesenhandel (-2,0 Prozent) deutlich besser abschnitten. Erfolgreich ist die Einzelhandelssparte ins neue Jahr gestartet. Der Verkaufsumsatz der 291 Hagebaumärkte erhöhte sich im ersten Quartal um 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch