Export läuft schlecht

19.05.2009
Für den Sport- und Freizeitmarkt in Deutschland schätzt der Branchenverband die Aussichten als relativ stabil ein

Der Sport- und Freizeitmarkt in Deutschland hat die Umsatz- und Gewinnerwartungen der Unternehmen im vergangenen Jahr weitgehend erfüllt. Das teilte der Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie (BSI) mit. Doch die wirtschaftliche Entwicklung der letzten Monate seinen „auch an den Firmen im BSI nicht spurlos vorüber gegangen“, sagte die Verbandspräsidentin Désirée Derin-Holzapfel. Auch der Export, der in der zurückliegenden Saison schon Rückgänge zu verzeichnen hatte, laufe derzeit schleppend. „Viele Unternehmen rechnen deshalb für dieses Jahr in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit etwa gleichbleibenden bis leicht wachsenden Geschäften und im Export mit Umsatzrückgängen“, sagte Derin-Holzapfel.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch