Plus dank Staatsknete

Fensterbranche meldet positive Zahlen dank Fördermittel

Dank staatlicher Fördermittel und vermehrter energetischer Sanierungen vermeldet der Verband der Fenster- und Fassadenhersteller (VFF) für das erste Halbjahr 2009 positive Zahlen. Laut einer aktuellen Konjunkturumfrage des Verbandes liegt die Nachfrage nach Produkten der Fenster-, Haustür- und Fassadenbranche über den Werten des entsprechenden Vorjahreszeitraums. Jedes zweite der befragten Mitgliedsunternehmen stuft die Nachfrage im Vergleich zum Vorjahreszeitraum als besser ein, 32 Prozent sehen keine Veränderungen und nur 17 Prozent beurteilen die Lage schlechter als im ersten Halbjahr 2008. Ähnlich gut entwickelte sich die Umsatzsituation: 35 Prozent der Unternehmen beurteilen die Lage besser, 42 Prozent gleichbleibend und 23 Prozent schlechter. In Deutschland gibt es rund 7.200 Fensterbaubetriebe mit etwa 100.000 Beschäftigten. Der Umsatz lag 2008 bei rund 8,5 Mrd. €. Im 1. Halbjahr erzielte die Branche laut Verband ein leichtes Umsatzplus.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch