Zweistelliges Rohertragsplus

16.11.2009
Das vor einem Jahr eingeführte neue Holzkonzept der Hagebaumärkte hat den ersten 30 umgerüsteten Standorten Vorteile gebracht

Von starken Ertragseffekten des vor einem Jahr eingeführten Holzkonzeptes berichten die beteiligten Hagebaumärkte. Die ersten 30 Märkte mit einer umgerüsteten Holzabteilung haben im Bereich Holz fast durchweg zweistellige Zuwachsraten beim Rohertrag erzielt. Mit dem neuen Konzept hat man auf ein verändertes Nachfrageverhalten reagiert. Die traditionell umsatzstarken Warengruppen Paneele und Profilholz haben sich seit 2000 stark rückläufig entwickelt und teilweise mehr als 50 Prozent ihres Rohertragsvolumens eingebüßt. Dagegen haben Bodenbeläge und Bauholz zugelegt. Als Konsequenz wurden im neuen Holzkonzept unter anderem der Anteil der Warengruppe Wand/Decke auf 30 Prozent reduziert und der Anteil des Bereichs Boden auf 70 Prozent ausgeweitet.
Einen ausführlichen Beitrag über das neue Holzkonzept der Hagebaumärkte finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Branchen-Themen (s. unten: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch