Weniger DIY-Abstinenzler

Die Verbrauchs- und Medienanalyse 2010 bestätigt Marktführer Obi und deutet auf eine insgesamt steigende Beliebtheit des Einkaufs in Baumärkten hin

Der meistbesuchte Baumarkt in Deutschland bleibt mit großem Abstand Marktführer Obi, denn mehr als ein Viertel der Bevölkerung über 14 Jahre gibt an, in den letzten sechs Monaten dort eingekauft zu haben. Das geht aus der Verbrauchs- und Medienanalyse 2010 hervor. Während Obi den Prozentsatz von 26,3 Prozent aus der vorausgehenden Erhebung exakt gehalten hat, gab es bei einigen anderen Baumarktbetreibern Zugewinne. So haben sich die Hagebaumärkte auf 10,4 Prozent verbessert, die Toom-Baumärkte legten sogar um 1,7 Prozentpunkte auf 10,9 Prozent zu. Insgesamt deutet sich an, dass der Einkauf im DIY-Handel beliebter wird. Denn die Quote derjenigen, die angeben, in keinem Baumarkt eingekauft zu haben, ist um mehr als einen Prozentpunkt auf 32,4 Prozent gefallen. Die Befragung erfolgte zwischen Oktober 2007 und März 2009.
Die ausführlichen Daten, aufgeschlüsselte nach Ost/West, Männer/Frauen sowie drei Altersgruppen finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. unten: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch