Erstmals über vier Mrd. €

Die Hagebau meldet für 2009 neue Umsatzrekorde. Auch der Einzelhandel legte demnach zu.

Laut eigener Hochrechnung knackte die Hagebau, Soltau, im Jahr 2009 erstmals die Vier-Milliarden-€-Umsatzmarke. Die Erlöse stiegen demnach gegenüber 2008 um 4,2 Prozent auf 4,10 Mrd. €. Hagebau Deutschland konnte dabei ihren zentral fakturierten Umsatz um 4,5 Prozent auf 3,83 Mrd. € erhöhen. Einen neuen Höchststand erreichte auch die Zahl der Standorte der Soltauer Kooperation: Per 30. November 2009 gehörten der Gruppe 1.289 Betriebsstätten an - 109 mehr zum gleichen Datum 2008. Die Hagebau Deutschland konnte sowohl im Fachhandel als auch im Einzelhandel zulegen. Der Einkaufsumsatz im Baustoff-, Holz- und Fliesenhandel nahm um 2,4 Prozent auf 2,29 Mrd. € zu. Der Baustoffhandel erzielte mit 1,72 Mrd. € ein Plus von 2,2 Prozent. Die von Soltau aus betreuten Holzhändler kauften Waren im Wert von 588,9 Mio. € über die Hagebau-Zentrale ein, was einer Zunahme von 3 Prozent entspricht. Insgesamt entfielen 446,4 Mio. € (+ 2,6 Prozent) auf reine Holzsortimente. Im Bereich Fliese-/Natursteinfachhandel erhöhte sich der Einkaufsumsatz um 2,9 Prozent. Im DIY-Geschäft konnten die Verkaufserlöse der Vertriebslinie Hagebaumarkt (293 Standorte) um 4,1 Prozent gesteigert werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch