Vertrieb geht weiter

02.03.2010
Der Zaunhersteller Konrad Kraus geht gestärkt aus der Insolvenz hervor

Nach langen Verhandlungen konnte mit der belgischen Kopal-Gruppe ein Investor und Partner für die Erhaltung der Firma Konrad Kraus Metallwaren GmbH & Co. KG, Lindlar, gefunden werden. Unter neuem Namen "K.K. Metallwaren GmbH" sollen sich für beide Firmen Synergien in Produktion, Einkauf und Entwicklung, als auch im Vertrieb und Marketing ergeben. Das bestehende Sortiment soll beibehalten und um Produkte der Kopal-Gruppe ergänzt werden. In den vergangenen Jahren hat sich das Unternehmen ein breites Know-How in der Weiterverarbeitung von Draht-, Stahl-, Edelstahl- und Aluminiumrohren sowie der Pulverbeschichtung angeeignet. Die Produkte werden unter anderem auch über Baumärkte vertrieben.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch