Eine sehr gute Zwei-bis-Drei

Die Hagebaumarkt-Franchisenehmer geben ihrem System die Note 2,5 und bringen ihm einen Preis für "Partner-Zufriedenheit 2010" ein

Die Betreiber der Hagebaumärkte bewerten ihr Franchisesystem mit der Note 2,5. Das sei "im Vergleich zu den anderen untersuchten Franchisesystemen ein sehr gutes Ergebnis", sagte Dr. Martin Ahlert, Geschäftsführer des Internationalen Centrums für Franchising und Kooperation (F&C) der Universität Münster, auf der Hagebaumarkt Partnerkonferenz. Dort überbrachte er den F&C Award "Partner-Zufriedenheit 2010". Für die Multichannel-Strategie, die Beziehung zum Franchisegeber, die Leistungen und das Verhältnis Gebühren/Preise vergaben die Franchisenehmer jeweils die Note "gut". Die Rücklaufquote der Befragung lag mit 71,2 Prozent deutlich über dem Durchschnitt aller befragten Franchisesysteme von 64,4 Prozent. Auf der Konferenz wurden auch erste Einschätzungen für den Geschäftsverlauf bei den Hagebaumärkten veröffentlicht. Nach einem verhaltenen Januar und Februar haben die Märkte im März mit einem Plus von 7,5 Prozent den zweitbesten Umsatz seit Bestehen des Systems erzielt, hieß es. Der April schnitt im Vergleich zum extrem starken Vorjahreszeitraum mit einem Minus von etwa neun Prozent schwächer ab, stellt aber in der Langzeitentwicklung den zweitbesten Wert dar.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch