Bußgeld gegen Praktiker Polska

27.05.2010
Die polnische Kartellbehörde wirft dem Baumarktbetreiber unzulässige Preisabsprachen in den Jahren 2000 bis 2006 vor

Die polnische Tochtergesellschaft von Praktiker hat von der Kartellbehörde des Landes einen Bußgeldbescheid in Höhe von rund 9,4 Mio. € erhalten. Dem Unternehmen werden unzulässige Preisabsprachen in den Jahren 2000 bis 2006 vorgeworfen, teilte die Holding in Kirkel mit. Praktiker prüft mögliche Rechtsbehelfe gegen den Bescheid und die Notwendigkeit zur Bildung einer angemessenen Rückstellung. Eine solche Rückstellung würde das Ergebnis des zweiten Quartals beeinflussen, heißt es in der Ad-hoc-Mitteilung.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch