Übernahme ohne Baumärkte

30.09.2010
Die Edeka will die meisten Standorte der Ratio-Gruppe übernehmen, jedoch nicht die beiden Stand-alone-Baumärkte

Die Edeka will von der Ratio-Handelsgruppe elf Einkaufszentren sowie acht C+C-Großmärkte als Betreiber und Mieter übernehmen. Die Immobilien sollen im Besitz von Ratio bleiben. Die Einkaufszentren verfügen auch über Heimwerker-Abteilungen. Die beiden Stand-alone-Baumärkte von Ratio in Limburg und Oer-Erkenschwick übernimmt Edeka nicht, ebenso das Einkaufszentrum in Bochum. Mit rund 2.400 Mitarbeitern hat Ratio 2009 rund 815 Mio. € umgesetzt, davon 66 Mio. im Baumarktgeschäft. Das Bundeskartellamt muss dem Kauf noch zustimmen.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch