Mähen mit E

30.03.2011
Briggs & Stratton hat seine Motoren der neuen „E-Series“ vorgestellt, die mit ihren Abgasemissionen um 25 Prozent unter den europäischen Normen liegen

Der US-amerikanische Motorenhersteller Briggs & Stratton hat in Heidelberg die Einführung einer neuen Produktlinie unter dem Titel „E-Series“ angekündigt. Dabei handelt es sich um zunächst fünf neue Einzylinder-Vertikalmotoren für den Einsatz rund um Rasen und Garten. Wichtigste Neuerung ist die Reduzierung der Abgasemissionen, die um 25 Prozent unter den aktuellen europäischen Umweltnormen liegen. Dabei geht es unter anderem auch um die Verdunstungsemissionen. Genutzt werden dafür bekannte Technologien; neue Patente waren für die Entwicklung nicht nötig. Die ersten mit den neuen Motoren ausgestatteten Gartengeräte sollen 2012 auf den Markt kommen. Bis Ende 2014 sollen alle kleinen Vertikalmotoren den „E-Series“-Standards entsprechen.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch