PPG Industries übernimmt Dyrup

05.05.2011
Ein amerikanischer Anbieter kauft für 135 Mio. € den dänischen Farben- und Holzschutzmittelhersteller

Der dänische Farben- und Holzschutzmittelhersteller Dyrup A/S wird von der amerikanischen PPG Industries (PPG), einem der weltweit führenden Anbieter von Farben und Beschichtungen, übernommen. Der Kaufpreis beträgt 1.000 Mio. Dkr (135 Mio. €) auf nettoschulden-freier Basis (Unternehmenswert). Monberg & Thorsen A/S hat heute einen Vertrag über den Verkauf seiner 100 prozentigen Tochter Dyrup A/S an die an der New York Stock Exchange notierte PPG Industries, Inc. unterschrieben. PPG wird Dyrup voraussichtlich im Laufe des dritten Quartals 2011 übernehmen. Die Dyrup-Marken sollen in der Unternehmensgruppe weiterhin bestehen bleiben. „Der Verkauf von Dyrup im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens erfolgte im Zuge der Richtungsänderung, die Dyrup in den vergangenen Jahren durch Zukäufe, Produktentwicklung, das Abstoßen von Industrieaktivitäten und markante Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen vorgenommen hat“, erläutert Anders Colding Friis, Aufsichtsratsvorsitzender von Dyrup wie auch von Monberg & Thorsen. PPG ist der zweitgrößte Farbenanbieter Europas und vertreibt u. a. die Farben-Marken Sigma, Seigneurie und Johnstone’s paints in Europa, dem Nahen Osten, Afrika und einer Reihe überseeischer Märkte. Mit den Farbenmarken und Positionierungen von Dyrup in Dänemark, Frankreich, Deutschland, Spanien und Polen wolle man sein Europageschäft ausbauen und abrunden, so Pierre-Marie De Leener, PPG Industries Executive Vice President, Architectural Coatings – Europe, Middle East and Africa (EMEA) und Vorsitzender, PPG Europe.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch