Die Wohnungsnachfrage steigt weiter

11.08.2011
Unternehmen registriert deutlichen Anstieg der Baugenehmigungen im ersten Halbjahr 2011

Positive Wirtschaftsdaten sowie noch günstige, langsam steigende Immobilienpreise und niedrige Zinsen beflügeln nach Auskunft der LBS-Immobiliengesellschaften (LBS-I) die Wohnungsnachfrage. Dies bestätige das eigene Vermittlungsergebnis im ersten Halbjahr 2011, das um fünf Prozent gestiegen sei, so LBS-Verbandsdirektor Hartwig Hamm. Gleichzeitig signalisiere der Anstieg der Baugenehmigungen um 32 Prozent in den ersten fünf Monaten des Jahres 2011 einen klaren Neubautrend. In den meisten Bereichen seien, so Hamm weiter, Preissteigerungen zu beobachten. So hätten gebrauchte Eigenheime im Durchschnitt mit rund 152.000 € etwas mehr als im Vorjahr gekostet. Neubauten seien mit rund 280.000 € bereits deutlich teurer geworden. Bei Eigentumswohnungen ist nach Hamms Worten der Kostenvorteil von Gebrauchtimmobilien (97.000 €) gegenüber Neubauten (205.000 €) noch höher. In beiden Teilbereichen seien die Objekte 2011 im Schnitt 4 Prozent teurer gewesen als im gleichen Vorjahreszeitraum.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch