Besser als im Vorjahr

09.09.2011
Für das Gesamtjahr 2011 wird mit einem Umsatzanstieg in der gesamten Holz- und Möbelindustrie von sieben bis acht Prozent gerechnet

Für das Gesamtjahr 2011 rechnet Johannes Schwörer, Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Holzindustrie (HDH), mit einem Umsatzanstieg in der gesamten Holz- und Möbelindustrie von sieben bis acht Prozent. Nach einem Umsatzplus von 5,8 Prozent im Gesamtjahr 2010 baute die deutsche Holzindustrie ihren Umsatzzuwachs bereits im ersten Halbjahr 2011 aus.Im Holzgewerbe geht er für das Gesamtjahr 2011 von einem Umsatzanstieg von rund zehn Prozent aus. Dabei stiegen die Erlöse der Parkettproduzenten im ersten Halbjahr um 18,2 Prozent auf 140 Mio. €. Die Hersteller von Fertighäusern, Fenstern und Türen gehen von einem Umsatzanstieg um 8,2 Prozent auf 2,1 Mrd. € aus. Leicht unterdurchschnittlich entwickelte sich der Umsatz in der Holzwerkstoffindustrie, der im ersten Halbjahr lediglich um 2,4 Prozent auf 2,1 Mrd. € zunahm. Die Steigerung der Erlöse um 13,8 Prozent im gesamten Holzgewerbe sei in erster Linie auf den Umsatzzuwachs im Inland (+14,9 Prozent, Ausland 10,9 Prozent) zurückzuführen. Die Exportquote lag mit 28,1 Prozent leicht unter dem Vorjahreswert von 28,9 Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch