Ekaflor und FFP

Die Fachhandelskooperation arbeitet mit Fair Flowers Fair Plants zusammen und bietet ihren Mitgliedern jetzt ein entsprechendes Modul an

Die Fachhandelskooperation Ekaflor hat ein Modul für Blumen und Pflanzen entwickelt, die nach den Standards von Fair Flowers Fair Plants (FFP) produziert und gehandelt werden. Das Modul ist so aufgebaut, dass die Ekaflor-Mitglieder damit sowohl gelabelte Ware als auch saisonale Angebote aus der Region verkaufen können. „Wir müssen uns den Kunden als Betriebe mit sozialer und ökologischer Verantwortung präsentieren“, begründet Ekaflor-Geschäftsführer Horst Gössmann das Angebot an die Kooperationsmitglieder. FFP ist eine internationale unabhängige nicht-kommerzielle Organisation, die in Zusammenarbeit mit Handel und Produktion sowie mit Zertifizierungs- und Nichtregierungsorganisationen weltweite Umwelt- und Sozialstandards für Blumen und Pflanzen festlegt und umsetzt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch