System schlägt die Ungebundenen

Die Zeus legte 2011 um 2,5 Prozent zu. Das Wachstum bei den Gartensortimenten war erstmals seit langer Zeit schwächer als bei den DIY-Warengruppen

Die 734 deutschen und österreichischen Zeus-Systemgeschäfte sind 2011 um 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gewachsen und erreichten damit einen Netto-Verkaufsumsatz von 2,25 Mrd. €. Dabei entwickelten sich die 294 deutschen und 44 österreichischen Hagebaumärkte überdurchschnittlich gut: In Deutschland stiegen die Netto-Verkaufsumsätze um 4,2 Prozent auf 1,44 Mrd. €, in Österreich wuchs der Umsatz um 2,1 Prozent auf 190 Mio. €. „Die Systemgeschäfte Hagebaumarkt, Werkmarkt und Floraland ‚marschieren‘, die nicht systemgebundenen Fachgeschäfte und Märkte stagnieren“, so Michael Baumgardt, Sprecher der Zeus-Geschäftsführung. 2011 wuchsen die DIY-Warengruppen erstmals seit langer Zeit wieder stärker als der Gartenbereich. Die DIY-Sortimente verzeichneten 2011 ein Plus von 4,9 Prozent, die Gartensortimente stiegen um 2,3 Prozent. Michael Baumgardt rechnet für 2012 mit einer Umsatzsteigerung für die Zeus von etwa 2,5 Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch