Großschaden bei Wanzl

14.02.2012
Das Feuer in Galvanikanlage brach vermutlich durch einen technischen Defekt aus. Die Liefersicherheit ist gesichert, so das Unternehmen

Ein am vergangenen Wochenende in einer Beschichtungsanlage für metallische Oberflächen der Wanzl Metallwarenfabrik GmbH in Leipheim ausgebrochenes Feuer hat einen Millionenschaden verursacht. Der Gebäudeteil, in dem der Brand ausbrach, ist stark beschädigt. Die betroffene Beschichtungsanlage muss erneuert werden. Die Brandursache ist noch ungeklärt, vermutlich hat ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst. Wanzl ist einer der größten Galvanikbetriebe Deutschlands. Nach Aussagen des geschäftsführenden Gesellschafters Gottfried Wanzl ist die Lieferfähigkeit des Unternehmens aber trotz des Brandes durch andere Beschichtungsanlagen im Produktionsverbund weiterhin gesichert.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch