Sagaflor vereinfacht Warenwirtschaft

20.08.2012
Die Zusammenarbeit der Fachhandelskooperation mit Kirsch Computersysteme soll Kosten einsparen und Fehler reduzieren

Die Sagaflor hat in Zusammenarbeit mit Kirsch Computersysteme ihre Warenwirtschaftssysteme nach eigenen Angaben weiter vereinfacht. So könne Kirsch die von der Sagaflor im Rahmen von EPA (dem elektronischen, positionsgenauen Austausch von Belegdaten) zur Verfügung gestellten Rechnungsdaten in ihr Warenwirtschaftssystem Zoga Retail einlesen und verarbeiten. Dabei werden die Daten in so genannte Invoice-Nachrichten aufbereitet und durch Hochladen der Daten in das Warenwirtschaftssystem übernommen. Mit der übergebenen Bestellnummer wird die Rechnung mit der vorangegangenen Bestellung abgeglichen. Dies bedeutet laut Sagaflor, dass Differenzen angezeigt und dokumentiert werden können. Die aufbereiteten Daten werden den Partnern vom Unternehmen dabei täglich in einer so genannten EDIFACT-Datei zum Abruf bereitgestellt. So helfe das System, Kosten zu sparen, Fehler zu reduzieren und den Aufwand bei der manuellen Datenerfassung zu minimieren.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch