Nicht kaufen, sondern erben

26.09.2012
Fast die Hälfte der unter 30-jährigen Bundesbürger geht davon aus, Wohneigentum zu erben

Insgesamt rechnet jeder vierte Bundesbürger mit Wohneigentum durch Erbfall. Bei den 14- bis 29-Jährigen ist der Anteil mit 49 Prozent doppelt so hoch. Das zeigt eine Umfrage von TNS Infratest unter anderem für die LBS. Allerdings wird Vermögen in Deutschland aufgrund der steigenden Lebenserwartung immer später übertragen. Jedes Jahr werden in etwa 400.000 Erbfällen Häuser oder Wohnungen übertragen, heißt es weiter. Aber in jedem zweiten Fall seien die Erben selbst schon über 50 Jahre alt. Der Vermögensübergang verschiebe sich immer weiter nach hinten, denn ein heute 65-Jähriger habe eine durchschnittliche Lebenserwartung von 82,3 Jahren, eine 65-Jährige von 85,6 Jahren.Die Privathaushalte in Deutschland besitzen circa 10 Billionen €. Immobilien und Bauland machen mit rund 5,5 Billionen € mehr als die Hälfte davon aus.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch