Gegen den Trend

01.10.2012
Im Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf wurden im Gegensatz zum sonstigen Non-Food-Handel nominal und real mehr als im Vorjahresmonat umgesetzt

Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln lagen die Umsätze im August 2012 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) nominal und real niedriger als im August 2011 (nominal -0,4 Prozent, real -1,7 Prozent). Hier wurde nur im Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf nominal (+ 1,7 Prozent) und real (+ 0,3 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat abgesetzt. Für alle Einzelhandelsunternehmen errechnete Destatis im August 2012 nominal 1,7 Prozent mehr und real 0,8 Prozent weniger als im August 2011. Im Vergleich zu Juli 2012 ist der Umsatz im August nominal um 1,0 Prozent und real um 0,3 Prozent gestiegen.Die Veränderungsraten im Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf auch der zurückliegenden Monate finden Sie in unserer Rubrik DIYonline Plus/Marktdaten (Link siehe unten: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch