Gegen den Trend rückläufig

Der Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf hat praktisch als einziger Fachhandelszweig im Januar weniger umgesetzt als ein Jahr zuvor

Der Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf ist mit einem leichten Rückstand ins Jahr 2013 gestartet. Seine Umsätze im Januar lagen real 0,3 Prozent unter dem vergleichbaren Vorjahreswert, wie aus den vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Daten hervorgeht. Fast alle anderen Fachhandelszweige hatten im Januar Wachstumsraten zu vermelden, so dass der Einzelhandel insgesamt real 2,4 Prozent mehr umgesetzt hat als im Vorjahresmonat. Beide Monate hatten jeweils 26 Verkaufstage. Das Gesamtjahr 2012 hat der Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf den vorläufigen Zahlen zufolge mit einem realen Umsatzplus von 1,0 Prozent abgeschlossen. Die ausführliche Statistik einschließlich der Veränderungsraten aus den zurückliegenden Monaten und Jahren finden Sie in unserer Rubrik DIYonline Plus (siehe unten: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch