FSC bannt Danzer

21.05.2013

Vorwurf: Der Hersteller dekortiver Furniere habe im Kongo Menschenrechtsverletzungen geduldet

Der Vorstand des Forest Stewardship Council (FSC) hat beschlossen, sich von der Danzer Group zu trennen. Nachforschungen einer Beschwerdekommission hätten, so FSC, den Nachweis erbracht, dass die ehemalige Tochter von Danzer SIFORCO im Jahre 2011 in Menschenrechtsverletzungen in der Demokratischen Republik Kongo (DRC) verwickelt gewesen sei. Die Trennung bedeutet, dass die Danzer Group - sowie alle ihre Tochterunternehmen - ihre FSC-Zertifizierungen und das Recht, die FSC-Handelsmarken zu nutzen, verliert. Die Danzer Group ist einer der größten Hersteller von dekorativen Furnieren weltweit und zählt zu den zehn größten Produzenten von Hartholzerzeugnissen in Nordamerika. Die Entscheidung betrifft auch das FSC-Forstwirtschaftszertifikat im Kongobecken, das von der Danzer-Tochter IFO verwaltet wird.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch