Marken bedeutungslos

Marken genießen wenig Vertrauen und haben wenig Einfluss auf das Wohlbefinden der Menschen

73 Prozent der Marken könnten morgen verschwinden: dem Großteil der Menschen auf der Welt wäre das völlig egal. Sie würden sie nicht vermissen. Das ist das Ergebnis der Studie Meaningful Brands von Havas Media, in deren Rahmen weltweit mehr als 700 Marken untersucht wurden. Die Studie erfasst die Auswirkung von Marken auf das Wohlbefinden der Konsumenten (auf Basis von zwölf verschiedenen Bereichen wie Gesundheit, Freunde, Beziehungen, finanzielle Situation). Über 134.000 Konsumenten in 23 Ländern wurden dazu befragt. In Deutschland wurden unter anderem Daten zu den Marken Danone, DM, Ikea, Sparkasse und Volkswagen erhoben. Je nach Region fallen die Ergebnisse sehr unterschiedlich aus. Während Marken in den Schwellenländern noch eine größere Bedeutung haben, würden in den USA und in Europa 92 Prozent der Marken nicht vermisst werden. Auch das Vertrauen in Marken ist im Westen deutlich geringer. Nur 21 Prozent der Menschen in den USA und Europa glauben, dass Marken ehrlich kommunizieren, während der Wert in Asien hier noch bei 50 Prozent liegt.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch