Obi

Drei Schließungen auf dem Balkan

Der Obi-Markt in Slavonski Brod ist einer von zwei verbleibenden Standorten des Unternehmens in Kroatien.Bildunterschrift anzeigen
Der Obi-Markt in Slavonski Brod ist einer von zwei verbleibenden Standorten des Unternehmens in Kroatien.

Obi ist jetzt nur noch mit einem Standort in Bosnien-Herzegowina vertreten. Zum Jahresende 2013 hat das Unternehmen die beiden Märkte in Mostar und Banja Luka geschlossen. Damit bleibt noch ein Markt in Sarajewo. Auch im Nachbarland Kroatien hat Obi einen Standort – den Markt in Varazdin – aufgegeben und bleibt hier noch mit zwei Märkten in Sisak und Slavonski Brod präsent. Außerdem hat der Baumarktbetreiber im Dezember einen Markt in Turin geschlossen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch