Wettbewerb

Deutsche Unternehmen setzen auf Qualität Made in Germany

16.10.2014

Für die große Mehrheit der deutschen Unternehmen (88 Prozent) ist Qualität das Fundament für den Erfolg der hiesigen Wirtschaft. An ihrer herausragenden Bedeutung für den Standort Deutschland halten die befragten Unternehmen auch im globalen Wettbewerb fest: So ist Qualität für drei Viertel der Unternehmen (75 Prozent) ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal und Verkaufsargument. 93 Prozent sagen zudem, dass Qualität Vertrauen und Sicherheit bei Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten schafft. Das zeigt eine aktuelle Unternehmensbefragung der Deutschen Gesellschaft für Qualität e. V. (DGQ), durchgeführt durch das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).
Die Studie bildet den wissenschaftlichen  Rahmen zur DGQ-Initiative "Qualitätsleitbild für Deutschland" und stellt die größte empirische Erhebung zum Qualitätsstandort Deutschland dar. Befragt wurden 1.214 deutsche Unternehmen in Industrie und Dienstleistung repräsentativ nach Branche und Mitarbeiterzahl.
Aus Sicht der Unternehmen wird zudem die Marke Made in Germany auch weiterhin eine große Rolle im globalen Wettbewerb spielen. So hat das Gütesiegel auch nach über 125 Jahren nicht an Strahlkraft verloren und muss laut Befragten erhalten werden (86 Prozent). Denn immer noch gilt das Label für die große Mehrheit (78 Prozent) als Indiz für hohe Qualität. Rund jedes neunte Unternehmen (84 Prozent) wünscht sich deshalb, dass "Made in Germany" gestärkt und geschützt wird.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch