Flachtank

Rewatec erhält den Rohstoff-Effizienz-Preis 2014

Rewatec Auszeichung
Bildunterschrift anzeigen
Rewatec-Geschäftsführer Marco Rumberg (Mitte) nimmt die Auszeichnung durch Staatssekretär Uwe Beckmeyer (links) entgegen.
29.12.2014

Der Hamburger Spezialist für Regenwassernutzung Rewatec ist für seinen neuartigen Regenwasser-Flachtank Neo mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2014 ausgezeichnet worden. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ehrt damit Unternehmen für rohstoffeffizientes Handeln und den intelligenten Umgang mit Materialien.
Der mit der Produktionstochter Rota aus Mecklenburg-Vorpommern entwickelte Flachtank spart bis zu 45 Prozent Rohstoffmaterial ein, so das Unternehmen. "Wir haben uns an geometrischen Formen orientiert, die in der Natur vorkommen", erklärt Geschäftsführer Marco Rumberg und verweist dabei auf die Oberflächenstruktur von Kürbis und Muschel. Die Stabilität wird jetzt nicht mehr durch materialintensive Verrippung erreicht, sondern durch kugelförmige Segmente, die einem speziellen mathematischen Muster folgen. Durch die Materialersparnis wird außerdem ein Drittel an Gewicht eingespart.
Flachtank Neo
Kürbis, Muschel und Mathe: Der neue Flachtank Neo spart durch seine besondere Geometrie Material und Gewicht.
Rohstoffeffizienz-Preis
Der Rohstoffeffizienz-Preis zeichnet den intelligenten Umgang mit Materialien aus.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch