Fenster und Türen

Jeld-Wen übernimmt Dooria

11.08.2015

Jeld-Wen, nach eigenen Angaben der weltgrößte Hersteller von Fenstern und Türen, hat das Unternehmen Dooria A/S übernommen. Dooria ist einer der größten Hersteller von Holztüren in Skandinavien und ein führender Anbieter von Türen im Wohn- und Gewerbebereich in Schweden und Norwegen. Über die Modalitäten der Übernahme wurde Stillschweigen vereinbart.
Dooria, mit Sitz in Oslo, Norwegen, hat drei Standorte für die Türenherstellung in Schweden und beschäftigt ungefähr 200 Mitarbeiter. Das Unternehmen bietet eine komplette Palette an Türen an. Dazu gehören Innen-, Außen- und Spezial-Türen in vielfältigen Ausführungen. Die 68 Jahre alte Firma, die für ihre hohe Qualität und innovative Türdesigns und -varianten bekannt ist, wird Teil des Nordeuropa-Bereichs von Jeld-Wen, der aus 17 Vertriebs- und Produktions-Niederlassungen in sieben Ländern besteht. Die Übernahme ergänzt das mehr als eine Mrd.-US-Dollar-Geschäft, das Jeld-Wen in Europa heute betreibt.
Jeld-Wen ist in mehr als 20 Ländern aktiv und generiert einen Umsatz von rund 3,5 Mrd. US-Dollar – die Hälfte davon außerhalb der USA.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch