November 2015

Einrichtungsgegenstände, Haushaltsgeräte und Baubedarf wieder im Plus

08.01.2016

Nach einem schwachen Oktober hat der Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf im November wieder höhere Zuwachsraten zu verzeichnen. Die Branche hat gegenüber dem Vorjahresmonat real 2,4 Prozent mehr umgesetzt und lag damit genau im Durchschnitt der ersten elf Monate, wie aus den vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervorgeht.
Für den gesamten Einzelhandel rechnen die offiziellen Statistiker damit, dass der Umsatz im Gesamtjahr 2015 nominal und real zwischen 2,8 und 3,1 Prozent gestiegen ist. Diese Schätzung basiert auf den Umsätzen der Monate Januar bis November 2015, die real und nominal jeweils um 2,8 Prozent höher lagen als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das reale Umsatzplus für die ersten elf Monate bedeutet die höchste reale Steigerung im Einzelhandel für den Zeitraum Januar bis November seit dem Jahr 1994.
Die ausführliche für die DIY- und Gartenbranche relevante Destatis-Statistik finden Sie in der diyonline.de-Rubrik Statistik/Destatis-Zahlen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch