VDG

Gartencenter wachsen 2015 um rund 1,7 Prozent

"Gespräch von Mensch zu Mensch entscheidend": VDG-Vorsitzende Martina Mensing-Meckelburg auf der Wintertagung des Verbands in Aachen.
Bildunterschrift anzeigen
"Gespräch von Mensch zu Mensch entscheidend": VDG-Vorsitzende Martina Mensing-Meckelburg auf der Wintertagung des Verbands in Aachen.
19.01.2016

Der Verband Deutscher Garten-Center (VDG) geht von einer leichten Steigerung des Branchenumsatzes im vergangenen Jahr aus. Die Mitgliedsbetriebe haben für 2015 ein Plus von rund 1,7 Prozent gemeldet. Der Rückgang Kundenfrequenz in derselben Höhe wurde "ausgeglichen durch höhere Warenkörbe", sagte Vorstandsmitglied Eckhard Heinemann in einem Pressegespräch am Rande der VDG-Wintertagung in Aachen. "Die Kunden kaufen qualitativ und preislich eine Stufe höher." Man habe von der generell hohen Konsumwilligkeit, begünstigt durch niedrige Zinsen und niedrige Arbeitslosigkeit, profitiert.
Zusatzumsätze werden beispielsweise über die Gastronomie in den Gartencentern erwirtschaftet, die überproportional zulegt. Dagegen hat das Baumschulsortiment, einer der Kernbereiche des Gartenfachhandels, zwischen fünf und sieben Prozent verloren.
Schwerpunkt des Geschäfts der Verbandsmitglieder bleibt nach Einschätzung der Vorsitzenden Martina Mensing-Meckelburg neben der "Fachkompetenz in der Pflanze" die Fähigkeit, die Bedürfnisse der Zielgruppen zu erfassen und beispielsweise neue Zusatzleistungen anzubieten. "Da gibt es Wachstumspotenziale", sagte sie.
Einen Vorteil der inhabergeführten Gartencenter gegenüber anderen Handelsformaten und dem Online-Handel sieht sie bei gut ausgebildeten Mitarbeitern. "Es wird nicht ohne das Gespräch von Mensch zu Mensch gehen", meint Mensing-Meckelburg.
Mit rund 280 Teilnehmern verzeichnete die VDG-Wintertagung 2016 in Aachen eine Rekordbeteiligung.
Mit rund 280 Teilnehmern verzeichnete die VDG-Wintertagung 2016 in Aachen eine Rekordbeteiligung.
Das Thema Pflanze bleibt für die Gartencenter zentral.
Das Thema Pflanze bleibt für die Gartencenter zentral.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch