2015 plus 1,5 Prozent

Der grüne Markt erreicht wieder das Niveau von 2012

Der grüne Markt hat 2015 um 1,5 Prozent zugelegt. Während Indoorpflanzen leicht verloren haben, gab es bei Outdoorpflanzen Zuwächse über dem Marktdurchschnitt.Bildunterschrift anzeigen
Der grüne Markt hat 2015 um 1,5 Prozent zugelegt. Während Indoorpflanzen leicht verloren haben, gab es bei Outdoorpflanzen Zuwächse über dem Marktdurchschnitt.
25.01.2016

Der Gartenmarkt hat 2015 erstmals wieder das Umsatzniveau des Rekordjahres 2012 überschritten. Das Marktvolumen ist um 1,5 Prozent auf 18,329 Mrd. € gewachsen. Diese Zahlen von Klaus Peter Teipel - Resarch and Consulting sowie von IFH Retail Consultants hat der Industrieverband Garten in seinem jetzt erschienenen Jahresbericht veröffentlicht.
Große Gewinner des Marktwachstums sind die Baumärkte. Sie haben ihren Umsatz im Gartenbereich um 4,2 Prozent gesteigert und kommen auf einen Marktanteil von 23,6 Prozent. Grund dafür sind hohe Zuwächse im Hartwarenbereich. Die Fachgartencenter haben dagegen lediglich um 1,5 Prozent zugelegt und verteidigen damit ihren seit 2012 gehaltenen Marktanteil in Höhe von 12,3 Prozent.
Bei der Betrachtung der Warengruppen fällt auf, dass sich das Segment Grillen mit seinem Plus von 1,8 Prozent nur auf Gesamtmarktniveau bewegt. Das wachstumsstärkste Segment waren Gartenmöbel mit einem Plus von 4,3 Prozent. Gartenausstattung hat um 2,9 Prozent zugelegt, Gartengeräte und Zubehör um 2,5 Prozent. Der Bereich Grün Outdoor lag mit einem Zuwachs von zwei Prozent oberhalb des Marktdurchschnitts, heißt es in dem IVG-Marktbericht. Dagegen hat Grün Indoor leicht verloren.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch