Bundesamt

Destatis-Zahlen sehen den Gartenhandel 2015 im realen Umsatzminus

Den Zahlen des Statistischen Bundesamtes zufolge war das Gartenjahr 2015 für den Handel nicht besonders positiv.Bildunterschrift anzeigen
Den Zahlen des Statistischen Bundesamtes zufolge war das Gartenjahr 2015 für den Handel nicht besonders positiv.
07.03.2016

Die positive Bilanz des Gartenjahres 2015 aus anderen Erhebungen findet sich in den Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) nicht wider. Der offiziellen Statistik zufolge hat der Einzelhandel mit Blumen, Pflanzen, Sämereien, Düngemittel usw. (so die Nomenklatur) zwar nominal knapp ein Prozent zugelegt, real gegenüber 2014 jedoch 0,6 Prozent an Umsatz verloren. Hemmschuh der Entwicklung war dieser Statistik zufolge offenbar unter anderem das lebende Grün; denn rechnet man das "Usw.", also die Hartware, heraus, ergibt sich ein reales Minus von 2,2 Prozent. Lediglich ein Quartal - das zweite - weist eine Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf.
Die komplette Umsatzstatistik mit den monatlichen Veränderungsraten des gesamten Jahres wie auch der Vorjahre finden Sie in der diyonline.de-Rubrik Statistik/Destatis-Zahlen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch