Neuer Rekordwert

Liqui Moly steigert den Umsatz

Mit einem Umsatz von 441 Mio. € hat der Motorenöl- und Additivspezialist Liqui Moly im vergangenen Jahr einen neuen Rekordwert erreicht. Das entspricht einem Plus von 20 Mio. € im Vergleich zum Vorjahresergebnis. Dieses Wachstum, meldet das Unternehmen, gelang trotz problematischer Rahmenbedingungen in Schlüsselmärkten. Die Zahl der Mitarbeiter stieg um 35 auf 731. Die Eigenkapitalquote von Liqui Moly liegt über 70 Prozent. Das mache das Unternehmen unabhängig von Banken und ermögliche hohe Investitionen, meint Liqui Moly-Chef Ernst Prost.
So geht das Modernisierungs- und Erweiterungsprogramm für die Ölfabrik in Saarlouis in diesem Jahr auf die Zielgerade. Für 13 Mio. € werden dann zusätzliche Lagertanks, neue Labore und modernisierte Produktionslinien fertiggestellt sein. 2017 folgen dann noch der Umbau weiterer Tanklager sowie Investitionen in die Energieversorgung in Höhe von über fünf Mio. €. "Damit sind wir gut aufgestellt auf unserem Weg zur Weltmarke", sagt Prost.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch