Neuer Kunde

Leifheit erhöht den Quartalsumsatz

Der Leifheit-Konzern hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016 einen Umsatz von 64,7 Mio. € erzielt. Dies entspricht einer Steigerung von 11,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 58,1 Mio. €. Im abgelaufenen Quartal verzeichneten das Marken- sowie das Volumengeschäft jeweils ein zweistelliges Umsatzplus. Die Anteile beider Segmente an den Konzernumsatzerlösen blieben nahezu unverändert. Dagegen stieg der Auslandsanteil um 4,6 Prozentpunkte auf 56,9 Prozent.
Im Segment Volumengeschäft, das die Tochtergesellschaften Herby, Birambeau und das Projektgeschäft umfasst, erzielte Leifheit im Vergleich zum Vorjahresquartal ein Umsatzplus von 10,5 Prozent auf 9,5 Mio. €. Der Anteil des Segments am Konzernumsatz lag damit bei 14,7 Prozent. Das Segment profitierte von einem neuen Kunden für die Küchenprodukte von Birambeau in Frankreich, der seit dem dritten Quartal 2015 beliefert wird. Darüber hinaus konnte das Projektgeschäft in den USA ausgebaut werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch